Große Frühstücksrunde zu Ostern

Die Idee, in der Altenhilfe in Bleckede mal einen Osterbrunch anzubieten, besteht schon länger. In diesem Jahr sollte das Projekt auch in die Tat umgesetzt werden.

Doris Matthiesen vom Begleitenden Dienst der Altenhilfe sprudelte über mit Ideen und konnte bereits in der Woche vor Ostern einige der Bewohner für kleine Vorbereitungen gewinnen: „Wir haben Kresse ausgesät, die punktgenau zu unserem Osterbrunch grün leuchtete und lecker duftete“

Doch das Aussäen der Kresse blieben nicht die einzigen vorbereitenden Tätigkeiten: Es wurden fleißig Hefezöpfe und Osterbrote gebacken und zwanzig verschiedene Sorten Hornveilchen warteten auf ihre dekorative Papiermanschette. Selbstverständlich durfte auch das traditionelle Ostereierbemalen bei den Vorbereitungen nicht fehlen. Bewohnerin Helga Flindt (93 Jahre) war es schließlich, die diese Aufgabe mit den Worten >>Gib her, das hab ich früher immer mit den Kindern gemacht<< übernahm. Sechzig bunt gefärbte Eier waren das stolze Ergebnis. Und die Seniorin rieb sie alle mit Speckschwarte ab, denn so glänzten die Eier zudem noch schön.

Nicht nur ein österlich geschmückter Saal und viele frühlingshafte Leckereien erwarteten die Bewohner und Bewohnerinnen als es dann am Ostersonntag endlich soweit war zum Brunch, auch staunten die Essensgäste nicht schlecht über die neue Tischanordnung im Raum. „Es war ein Experiment“ verrät Doris Matthiesen und berichtet von drei langen Tischen, die als Tafeln quer durch den Raum verteilt standen und so die vorherrschende Atmosphäre komplett wandelten. Jetzt musste sich jeder Bewohner abseits seiner sonstigen Gewohnheiten ein neues Plätzchen suchen. Doch waren die Senioren und Seniorinnen von dieser Idee sehr angetan und ließen sich bunt gemischt nieder, um kurz darauf Rührei und Makrelen sowie die selbst gemachten Osterbrote und Hefezöpfe sowie vieles mehr zu genießen. Aus dem längst geplanten Osterbrunch wurde so im Jahr 2018 ein voller Erfolg. Das fand auch der ehemalige Geschäftsführer des Albert-Schweitzer-Familienwerk Niedersachsen e.V.: Heiner Theiß. Dieser kam überraschend zur Mittagszeit auf einen Besuch vorbei und genoss die vorgefundene Lebendigkeit im dekorierten und umstrukturierten Speisesaal der Altenhilfe.