Checkliste–Phishing-E-Mails

Niedersachsen: Gefälschte E-Mails (sogenannte Phishing-E-Mails) tauchen immer häufiger im Netz auf, sodass für Unternehmen bzw. ihre Mitarbeitenden eine schnelle Erkennung solcher E-Mails immer wichtiger wird.
 
Bei Pishing-Mails wird versucht, Ihnen als Empfänger wichtige Daten zu stehlen. Auf den ersten Blick sehen diese E-Mails häufig täuschend echt aus. Genau das wird vielen Nutzern zum Verhängnis, wenn sie gutgläubig sensible Daten angeben oder einen Mailanhang öffnen. So kann das Öffnen von Phishing-E-Mails nicht nur dazu führen, dass Sie Ihren Computer und das Netzwerk des Familienwerks mit einem Virus infizieren, sondern es kann das Familienwerk auch richtig Geld kosten.
 
Die neben stehende Checkliste dient als erste Hilfestellung für die schnelle Beurteilung von sogenannten Phishing-E-Mails. Folgende Merkmale deuten in der Regel auf eine Phishing-E-Mail hin:
 
 
Sollten Sie die E-Mail als Pishing-Mail erkannt haben, öffnen Sie nicht den Anhang und löschen Sie die E-Mail sofort und endgültig.
Sie gehen dabei wie folgt vor:
Klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Mail um sie zu markieren und drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Tasten [Umschalt/Shift] + [Entf].
 
shift und entf
 

Danach werden Sie gefragt, ob Sie die E-Mail endgültig löschen wollen. Bestätigen Sie mit „Ja“.

Erledigt!

Falls Sie nach der Prüfung dieser Checkliste noch Zweifel an der Authentizität einer E-Mail haben sollten, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem DIST auf.

Mit freundlichen Grüßen,

Holger Reimer

EDV Projekt und Datenschutz