Delfin wird ausgewildert – Familienwerk hat nun Platz für neue Projekte

Das Albert-Schweitzer-Familienwerk in Hermannsburg freut sich, dass ein aus Drahtgeflecht und Pappmasche gefertigter, riesiger Delfin ein neues Zuhause gefunden hat. Das Objekt war bereits während des Kultursommers 2016 zum 30-jährigen Jubiläum in Zusammenarbeit mit der Oberschule Hermannsburg sowie dem Christian-Gymnasium Hermannsburg entstanden.

Der Delfin wurde dabei in der Tagesförderstätte so robust gestaltet, dass er nun gegen eine Spende von 200 Euro im Therapiezentrum in Sülze ein neues Zuhause gefunden hat. Das Therapiezentrum in Sülze arbeitet unter dem Motto „Fit wie Flipper“ und bietet daher ein geeignetes neues Zuhause, um dort viele Patienten mit seinem schönen Anblick zu erfreuen. Im Albert-Schweitzer-Familienwerk hinterlässt er zwar eine Lücke, aber macht auch Platz für viele neue Projekte. (me)

Danke an die Cellesche Zeitung