Station 1 (Altersbereich 8-13 Jahre)

Auf dieser Station behandeln wir im Rahmen eines verhaltens- und familientherapeutischen Behandlungskonzepts mit hoher pädagogischer Strukturierung schwerpunktmäßig Kinder mit Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörung, aggressiven Verhaltensauffälligkeiten, Angststörungen, depressiven und posttraumatischen Störungen sowie mit leichteren und schwereren Entwicklungsstörungen (u.a. Autismus-Spektrum-Störung). Die Störungen drücken sich häufig in einer mangelnden Selbstkontrolle, eingeschränkter Anpassungsbereitschaft, gehäuften Konflikten in Schule und Familie und /oder Schulverweigerung, aber auch in einer problematischen Beziehung zu sich selbst aus.
Das Ausmaß der Strukturierung des Tagesablaufs und der pädagogisch-therapeutischen Angebote ist aufgrund des Alters höher als auf der Jugendlichenstation. Daher ist auch die Verwendung eines Belohnersystems, das sich auf Ziele und Regeln bezieht, grundlegend
Die Kooperation mit den Bezugspersonen ist in diesem Alter besonders wichtig, daher hat die Einbeziehung der Eltern einen besonders hohen Stellen wert.

Dazu führen wir u.a. Elternabende durch, in denen die die Eltern sich kennenlernen, austauschen und gegenseitig beraten können. Auch gibt es die Möglichkeit zu Hospitationen auf der Station, um in der konkreten Situation neue Ideen zu entwickeln. Darüber hinaus bieten wir Elterncoaching nach Haim Omer an, um die Eltern so konkret wie möglich in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken.
 
Ihre Ansprechpartner:
 
  Brigitte Frank
Pflegedienstleitung
Telefon: 055 31 / 93 11 200
Mail: frank(at)familienwerk.de
schwarz Susanne Schwarz
Bereichsleitung stationär
Telefon: 055 31 / 93 11 117
Mail: schwarz(at)familienwerk.de