Sonja Welskopf übernimmt Bereichsleitung beim Betreuungsverein

Führungswechsel bei den Wegbegleitern

Northeim/Göttingen: Sonja Welskopf übernimmt ab dem 01. Dezember die Bereichsleitung der drei Betreuungsvereine im Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. für den Landkreis und die Stadt Göttingen sowie für den Landkreis Northeim.

Sie tritt die Nachfolge an von Birgit Breukel-Longheu, die seit Jahresbeginn die Interimsführung ausübt und sich nun wieder auf die komplette Einrichtungsleitung in Südniedersachsen konzentriert. In ihren Verantwortungsbereich zählt neben den Betreuungsvereinen die Ambulanten Hilfen, die Reha-Gruppen, der LebensRaum und die Tagesstätte Northeim – tano. Alle fünf Bereiche bilden „Die Wegbegleiter“.

Zum Beginn des Jahres 2020 hat Birgit Breukel-Longheu Matthias Bellersen als Bereichsleitung abgelöst. Zwei Ziele standen auf ihrer Agenda: Zum einen die engagierten Vereinsbetreuer stärken und zunächst keine neue Stelle als Bereichsleitung zu schaffen, sondern prüfen, welche Leitungsaufgaben nach dem Veränderungsprozess zur "schwarzen Null" zukünftig übernommen werden müssen. Birgit Breukel-Lonheu: „Die Vielzahl der Aufgaben als Einrichtungs- und Bereichsleitung unter einen Hut zu bekommen, ist schlichtweg unmöglich. Ich freue mich sehr, dass Sonja Welskopf mich entlastet und ab dem 1.12.2020 die Funktion der Bereichsleitung der Betreuungsvereine übernimmt.“

Auch Sonja Welskopf verfolgt die gleiche Maßgabe, zunächst die Betreuungsvereine in einen Veränderungsprozess zu führen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird deutlicher werden, welche Leitungsaufgaben zukünftig übernommen werden müssen und von wem.

Bekannte kompetente Persönlichkeit

Viele ihrer neuen Mitstreiter kennt Sonja Welskopf bereits. Sie lebt in Göttingen, arbeitete bisher als Chefin des Qualitäts- und Prozessmanagements des gemeinnützigen Vereins und wird von den Kolleginnen und Kollegen sehr geschätzt. Sonja Welskopf startet zunächst an zwei Arbeitstagen und ab dem 01.01. mit drei Arbeitstagen in der Woche für die Betreuungsvereine in den Standorten Göttingen und Northeim. Sie wird langfristig ihren Tätigkeitsschwerpunkt mehr und mehr zu den Wegbegleitern verlagern und Leitungsaufgaben übernehmen.

In einem persönlichen Brief an die Belegschaft leitete Breukel-Longheu die Übergabe ein: „Es fällt mir nicht ganz leicht die Aufgabe abzugeben, das gebe ich gerne zu. Es macht Freude, mit Ihnen zu arbeiten. Ich wünsche Ihnen für die zukünftige Zusammenarbeit mit Sonja Welskopf ihr engagiertes Einbringen in die Prozesse beizubehalten und offen und sachlich - argumentativ klug - Ihre Argumente und kritischen Hinweise  vorzutragen. Das habe ich sehr geschätzt!

Bild: Birgit Breukel-Longheu (links) und ihre Nachfolgerin Sonja Welskopf verstehen sich gut bilden bei den Betreuungsvereinen für den Landkreis und die Stadt Göttingen sowie für den Landkreis Northeim ein gutes Team.

Mehr infos: www.die –wegbegleiter.eu