Dank an die Gewerke: LebensRaum mit neuem Dach ausgestattet

Die letzten Wochen gegenüber des Gandersheimer Doms waren ereignisreich: Ein großer Baukran zierte die Innenstadt, denn das Wohnheim „LebensRaum“ für psychisch erkrankte Erwachsene der Wegbegleiter des Albert-Schweitzer-Familienwerk, bekam ein neues Dach. Der alte Dachfirst war schief und denkmalgeschützt! Somit mussten die Dachdecker der Firma Nienstedt mit viel Geschick und Präzision dafür sorgen, dass alles rund ums Wohnheimdach wieder am rechten Platz, in voller Funktionalität und trotzdem „schief“ ist. Die Sicherheit und das Wohlfühlgefühl der Bewohnerinnen und Bewohner und auch der Mitarbeitenden im LebensRaum stand dabei stets an erster Stelle. Deshalb möchten alle unter diesem neuen Dach den Gewerken – ganz besonders der Firma Manfred Nienstedt – für diese zuvorkommende und schnelle Arbeit ein herzliches Dankeschön aussprechen. Die Arbeit in schwindelerregender Höhe und das meisterliche Geschick bei der Wiederherstellung des schiefen Dachfirsts wurden von allen im LebensRaum und auch von den Passanten auf der Straße sehr bewundert.

Im Haus freut man sich nun auf einen wohlig-warmen Winter unter dem neuen Dach. Die zuvor schwarzen und jetzt in rot leuchtenden Dachziegeln gefallen im Übrigen auch allen sehr gut.