Drei Häuser bei Großbrand in Mündener Altstadt zerstört - Büro der Ambulanten Hilfen unbenutzbar

Hann.Münden: Bei einem Brand in der Hann.Mündener Altstadt wurde glücklicherweise niemand verletzt. Am Samstagmorgen wurden drei Häuser so schwer beschädigt worden, dass sie unbewohnbar sind.

Auch die Anlaufstelle der „Ambulanten Hilfen“ ist betroffen und nun unbenutzbar. Das Büro ist angekokelt, ein Wasserschaden hat vieles zerstört und ein Büro ist einsturzgefährdet. Das wirkliche Ausmaß werden wir wahrscheinlich erst in den nächsten Tagen erfahren. Bereichsleiterin Stephanie Oppermann-Böttger: „Vielen Dank an die tapferen Mitarbeitenden der Ambulanten Hilfen, allen voran Frau Pirozzi Trautmann, die versuchen, den Betrieb aufrecht zu erhalten. Schon Morgen sind wir wieder erreichbar und ziehen in unser altes Büro Am Plan 2 in Hann.Münden um.“ Ein großes Dankeschön geht auch die Kolleginnen und Kollegen der Geschäftsstelle und an den EDV-Dienstleister SOL-Computer. Alle sind super hilfsbereit.

Danke an die HNA und Thomas Meder für das Bild