Als Teil des Teams „LebensRaum“ der Albert-Schweitzer-Wegbegleiter schenkt man neue Perspektiven

 

[Bad Gandersheim) - Eine psychische Erkrankung oder auch eine seelische Behinderung können Betroffene ganz schön aus der Bahn werfen. Plötzlich scheint der ganz normale Alltag mit Hürden gespickt und nichts will mehr so richtig gelingen. Wäre es nicht schön, Menschen in solchen Situationen innerhalb eines geschützten Rahmens  Hilfe zur Selbsthilfe geben zu können?

Genau das bietet der LebensRaum Bad Gandersheim, der als Teil der >>Wegbegleiter<< des Albert-Schweitzer-Familienwerks Betroffenen einen sichern Rahmen bietet, sich mit der eigenen Erkrankung nutzbringend auseinanderzusetzen. Die professionellen Wegbegleiter des Lebensraum-Teams stehen dabei unterstützend zur Seite und helfen ihren Klienten, wieder mehr Selbstbewusstsein zu erlangen und neue Perspektiven zu entdecken.

Das Wohnheim bietet 37 Einzelzimmer, die in sieben Haus-gemeinschaften aufgeteilt sind. Die feste Gemeinschaft stützt und stärkt sich gegenseitig und vermittelt neue Impulse. Als engagierter Wegbegleiter im LebensRaum ist man immer dabei, ohne stets mittendrin zu sein. Denn die Devise der Albert-Schweitzer-Wegbegleiter und somit auch des Wohnheims LebensRaum lautet: „Klienten sind die Experten für Ihr Leben“. Ihnen werden Wege geöffnet, sich neu zu orientieren, Pläne zu schmieden und zukünftige Perspektiven zu erlangen. Die Betreuer stehen dabei kompetent zur Seite und unterstützen ihre Klienten bei der Strukturierung und Bewältigung des Alltäglichen.

Ergänzt wird diese Unterstützung zudem durch regelmäßige psychiatrische Visiten mit Konsiliarärzten im Haus.

Ist ein Bewohner wieder gestärkt genug, komplett eigene Wege zu gehen, braucht er >>die Zelte<< zum LebensRaum-nach dem Auszug nicht abzubrechen. Sei es die weiterführende Teilnahme an der gemeinsamen Tagesstruktur oder der Besuch der gemeinsamen Mahlzeiten, all dies ist möglich. Auch greifen die weiteren Angebote der Wegbegleiter des Albert-Schweitzer-Familienwerks ineinander, so dass niemand allein gelassen wird und für den Einzelnen immer auf das richtige, unterstützende und individuelle Angebot zurückgegriffen werden kann. So gehen Eigenständigkeit und Teamfähigkeit bei den Albert-Schweitzer-Wegbegleitern für Klienten, wie für Mitarbeiter Hand in Hand.


Hintergrund:

Die Wegbegleiter sind ein Netzwerk verschiedener Hilfsangebote an seelisch behinderte- oder psychisch kranke Menschen, die den Halt und die Struktur in ihrem Alltag verloren haben. Insgesamt 158 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich unter dem Dach der Wegbegleiter. Die dort vereinten Hilfsangebote schlüsseln sich in verschiedene Dienste auf:

-            in der Tagesstätte Northeim - Tano,

-            im LebensRaum Bad Gandersheim,

-            bei den Ambulanten Hilfen,

-            den Betreuungsvereinen

-            oder den Reha-Gruppen.